Landesverbandsmeisterschaft 2018 in Lindlar

Am vergangenen Wochenende fand in Lindlar die Landesverbandsmeisterschaft (LVM) Bogen statt.

Von den Stommelner Bogenschützen hatten sich 9 Schützen/innen in 5 Wettkampfklassen qualifiziert.

Zunächst starteten am Samstagnachmittag Luca Kuhl in der Juniorenklasse und Michael Baitz in der Compound Masterklasse. Luca konnte sich über einen guten dritten Platz und damit die Bronzemedaille freuen. Michael gewann in einem starken Teilnehmerfeld mit nur zwei Ringen Rückstand auf den ersten Platz die Silbermedaille.

Nach diesem hervorragenden ersten Wettkampftag startete am Sonntagmorgen unsere Mannschaft in der Herren Masterklasse, Jürgen Griese, Thomas Henn und Rainer Kuhl. Thomas konnte mit einer sehr guten Leistung Rang 21 erreichen und auch Jürgen konnte bei seiner ersten Teilnahme mit seiner Leistung sehr zufrieden sein. In den letzten Jahren hat sich gezeigt, dass gerade die Herren Masterklasse sehr stark besetzt ist.

Nachmittags startete die Damenmannschaft mit Sarah Götter, Alina Rechenberg und Jacqueline Schött und in der Herrenklasse Christoph Baitz. Auch für Sarah war es die erste LVM.

Die Damen konnten ihre gute Leistung von der Bezirksmeisterschaft sogar noch verbessern, die Mannschaft gewann mit guten 1544 Ringen die Bronzemedaille. Alina schoss mit 519 Ringen eine persönliche Bestleistung. Nach dem fünften Platz im Vorkampf kam Jacqueline ins Finale. Leider schied sie in der ersten Runde gegen eine starke Gegnerin nach einem spannenden Wettkampf aus.

Christoph hat sein Ergebnis von der Bezirksmeisterschaft bestätigt und einen guten 11.  Platz in einem starken Teilnehmerfeld belegt.

Sowohl Jacqueline mit 543 Ringen als auch Christoph mit 559 Ringen können sich Hoffnung auf Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft am ersten Märzwochenende in Solingen machen. Erst wenn alle Landesverbände ihre Meisterschaften ausgetragen haben, werden die Qualifikationszahlen für die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft ermittelt und bekannt gegeben.

Allen Schützinnen und Schützen gratulieren wir zu ihren guten Leistungen und warten jetzt gespannt auf die Qualifikationszahlen.