Alle Beiträge von Alina Rechenberg

Abschluss der Meisterschaftssaison WA 2019

Anfang Juli fand in Düren die Landesmeisterschaft WA in Düren statt.

Dieses Jahr konnten sich sechs Schützinnen und Schützen der Stommelner Bogenschützen qualifizieren.

Am Samstag startete Rainer Kuhl in der Recurve Masters Klasse. Er erreichte in einem starken Teilnehmerfeld von insgesamt 62 Startern eine gute Platzierung im Mittelfeld.

Am Sonntag startete dann die Damen-Mannschaft Recurve, bestehend aus Jacqueline Schött, Sarah Götter und Alina Rechenberg und in der Compound Herrenklasse Christoph Baitz und Michael Baitz in der Compound Masters Klasse.

Die Damen Mannschaft erreichte den 2. Platz und wurde somit Vize-Landesmeister.

Michael Baitz konnte sich mit 677 von 720 Ringen gegen die gesamte Konkurrenz durchsetzen und wurde Landesmeister.

Christoph Baitz erreichte, in seinem ersten Jahr als Compoundschütze, im Vorkampf in seiner Klasse den dritten Platz. Somit qualifizierte er sich für das Finalschießen. Dort musste er sich im Viertelfinale mit 141 zu 146 Ringen geschlagen geben.

Für Michael und Christoph Baitz ging die Saison noch weiter. Beide qualifizierten sich für die Deutsche Meisterschaft in Berlin. Diese fand am vergangen Wochenende gemeinsam mit neun weiteren Deutschen Meisterschaften in unterschiedlichen Sportarten statt.

Beide Schützen starteten am Samstag auf dem Maifeld am Olympiastadion. Michael Baitz konnte seine Leistung der Landesmeisterschaft bestätigen und erreichte in einem Starterfeld von 45 Schützen einen sehr guten 8. Platz.

Christoph Baitz konnte seine Leistungen der Landesmeisterschaft sogar noch steigern und erhöhte den aktuellen Vereinsrekord um drei Ringe auf 685 Ringe. Damit erreichte er den 16. Platz und kam mit drei weiteren Schützen ins Stechen für das Finalschießen. Beim Stechen wird von jedem Schützen ein Pfeil geschossen. Leider reichte Christophs Ergebnis im Stechen nicht für die Teilnahme am Finale. Somit belegte er in seinem ersten Jahr als Compoundschütze einen hervorragenden 17. Platz.

Allen Schützinnen und Schützen herzlichen Glückwunsch zu ihren guten Leistungen in der vergangenen Saison, die ohne ihre harte Trainingsarbeit nicht möglich gewesen wären. Jetzt neigt sich die Außensaison dem Ende zu. Es stehen noch zwei Turniere des Rhein-Erft-Championats, darunter unser Mühlen-Turnier am 24. und 25. August, an und dann beginnt auch schon die Vorbereitung auf die Hallensaison ab Anfang Oktober.

Bezirksmeisterschaft in Stommeln

Am vergangenen Sonntag fand nach drei Jahren in Köln die Bezirksmeisterschaft wieder bei uns in Stommeln statt. Das Wetter meinte es gut mit uns und so konnten neun Stommelner Schützinnen und Schützen bei warmen, aber guten Bedingungen starten.

Christoph Baitz, Compound Herrren, und Michael Baitz, Compound Masters, konnten sich jeweils über den ersten Platz freuen. Thomas Henn, Recurve Masters, wurde Dritter und die Damen Recurve Mannschaft, bestehend aus Jacqueline Schött, Sarah Götter und Alina Rechenberg erreichte ebenfalls den zweiten Platz. Die Herren Masters Mannschaft mit Thomas Henn, Rainer Kuhl und Achim Weiser konnte sich über den ersten Platz freuen. Allen Teilnehmern gratulieren wir zu ihren Ergebnissen.

Da diese Meisterschaft auch das Qualifikationsturnier für die Landesmeisterschaft am 06. und 07.Juli 2019 in Düren ist, warten wir nun auf die Qualifikationszahlen.

Erfolgreicher Abschluss des Rhein-Erft-Championats für die Stommelner Bogenschützen

Diesen Monat fand in Erftstadt mit dem Schlossturnier das vierte 30 Meter Turnier und damit letzte Turnier des diesjährigen Rhein-Erft-Championats statt.

Wie immer wurde das Turnier vom BSC- Erftstadt sehr gut organisiert und das Wetter spielte dieses Jahr auch mit.

Die Stommelner Bogenschützen waren mit neun Schützinnen und Schützen am Start.

Bei den guten Ergebnissen aller Teilnehmer der Stommelner Bogenschützen zeigte sich, dass sich das eifrige Training gelohnt hat.

Beim Schlossturnier konnten sich Luca Kuhl, Juniorenklasse Recurve, über den ersten Platz und Nina Nolte, Damen Mastersklasse Recurve und Sarah Götter, Damenklasse Recurve, beide über ihren zweiten Platz freuen.

Im Gesamtchampionat gewann Luca Kuhl die Goldmedaille und Anna Langer, ebenfalls Juniorenklasse Recurve, die Bronzemedaille. Nina Nolte und Sarah Götter gewannen beide die Silbermedaille in ihren Klassen.

Besonders hervorzuheben ist, dass es Sarah gelang zwei neun Jahre alte Vereinsrekorde von Jacqueline Schött zu verbessern: Sie erhöhte die Ringzahl für einen Durchgang auf 30 Meter von 331 auf 337 Ringe und für ein komplettes Turnier auf 30 Meter von 661 auf 663 Ringe.

Die Recurve Mannschaft, die sich bei jedem Turnier des Rhein-Erft-Championats aus den drei besten Schützen zusammensetzt, belegte beim Schlossturnier einen hervorragenden den 3. Platz und in der Gesamtwertung den 4. Platz.

Allen Teilnehmern, Herzlichen Glückwunsch!

Jetzt geht es mit großen Schritten auf die Hallensaison zu. Am Oktober geht es dann wieder auf 18 Meter weiter.